Navigation überspringen

Zurück zur Listenansicht

2012.05.31 PAPA IST AUF MONTAGE

Achterkerke-Stiftung und vier weitere Stiftungen ermöglichen das Modelprojekt in Mecklenburg-Vorpommern

Achterkerke-Stiftung und vier weitere Stiftungen ermöglichen das Modelprojekt

„Papa ist auf Montage – Elternschaft während der Haftzeit und Möglichkeiten der präventiven Familienunterstützung“

 

Seit zwei Jahren bemüht sie die Justizvollzugsanstalt Bützow um Unterstützung ihrer Projektidee, die nun endlich gestartet werden kann. 

Fünf private Stiftungen (Achterkerke-Stiftung für Kinder, Jacobs Foundation, Kroschke-Stiftung für Kinder, Preuschhof-Stiftung für Kinder und Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur finanzieren)  finanzieren dieses Modelprojekt.

 

Die JVA Bützow will mit dem (Modell)Projekt im Vollzug in Mecklenburg-Vorpommern neue Wege beschreiten.

Papa ist auf Montage hat das Ziel, die Erziehungskompetenzen der Gefangenen zu stärken und gleichzeitig die Familien draußen zu unterstützen. Das Projekt ist ganzheitlich und wirklich innovativ.

 

Im Falle der Inhaftierung eines Menschen ist meist nicht der Einzelne sondern die ganze Familie von der Verurteilung betroffen. Nach dem ersten Schock bzw. der Verärgerung über die Inhaftierung des Partners, des Vaters, sind die Frauen gemeinsam mit ihren Kindern auf sich allein gestellt.

Das Modellprojekt „Papa ist auf Montage“ - der Projekttitel klingt vielleicht etwas ungewöhnlich, aber nur all zu oft wird den Kindern der Inhaftierten von Seiten der Eltern mitgeteilt, dass "der Papa jetzt arbeiten muss und erst einmal für lange Zeit nicht nach Hause kommen kann".

 

Am Donnerstag, 31.05.2012 um 13:30 Uhr findet die Auftaktveranstaltung des Projekts in der JVA Bützow statt.

 

Neben den Vorständen der Stiftungen haben Frau Justizministerin Kuder und der Herr Joe Bausch (besser bekannt als der Pathologe im Tatort-Krimi) sowie der Profiboxer Herr Artur Abraham Ihre Teilnahme an der Auftaktveranstaltung bereits zugesagt.